AfA Baden-Württemberg

 

Solidaritätserklärung GE

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Leider mussten wir aus der Presse erfahren, dass Euer Kampf, liebe KollegInnen, um den Erhalt der Arbeitsplätze in eine entscheidende Runde geht. Das Jobvernichtungsmonster GE bereitet seinen entscheidenden Schlag zur Vernichtung Eurer Arbeitsplätze vor.

„Diese Entscheidung ist nicht verständlich. Insbesondere am Standort Mannheim werden hohe Beiträge zum Konzernergebnis von GE beigetragen.“ , so Belamir Evisen, Kreisvorsitzender der AfA Mannheim.

 

„Wir fordern die Politik auf, GE endlich die Rote Karte zu zeigen. Gewinnsteigerung allein durch Arbeitsplatzabbau kann keinen Platz in unserer Gesellschaft haben. Es kann nicht angehen, dass GE und andere Großkonzerne von öffentlichen Aufträgen profitieren und gleichzeitig die Öffentlichkeit mit den Kosten einer Restrukturierung belasten.“, so Evelyne Gottselig, stellvertretende Kreisvorsitzende.

 

Wir fordern GE auf, von seinen verantwortungslosen Plänen Abstand zu nehmen und seiner unternehmerischen Verantwortung gerecht zu werden. Statt Arbeitsplatzabbau geht es darum, die Standorte entsprechend auszulasten und so die Beschäftigung an den Standorten in Berlin, Mannheim, Mönchengladbach, Kassel und Stuttgart zu sichern.

Es gilt: Der Verlust eines jeden Arbeitsplatzes ist einer zu viel.

 

Wir sichern Euch unsere Solidarität und unsere Unterstützung in dieser Auseinandersetzung zu.